Kommentare: 18
  • #18

    Jeannine (Freitag, 17 Mai 2019 19:59)

    Auf diesem Wege ein riesiges DANKE an Dich lieber Stephan, für die herausragende Unterstützung in den letzten zwei Jahren, sowohl homöopathisch, therapeutisch als auch menschlich.

    Stephan und mit ihm die Homöopathie haben mich intensiv durch eine lange, sehr schwer verlaufende Erkrankung begleitet und auch durch die daraus entstandene herausfordernde Lebenszeit.

    Ich kann nur sagen, wer den Weg zu ihm findet, kann sich glücklich schätzen.

    Vorher konnte ich Stephan schon in einem seiner Homöopathie-Seminare kennenlernen und hab mich in dem Kurs auf Anhieb wohl gefühlt. Der Unterricht war sehr interessant, praxisnah und rundum informativ. Durch Stephans großes Wissensspektrum, seine angenehme, humorvolle, freundliche Art und seine Jahrzehnte lange Praxiserfahrung wurde der Kurs zu etwas ganz Besonderem!

  • #17

    M.O. (Mittwoch, 24 April 2019 18:14)

    Hallo Herr Olbertz,

    ich kam vor zwei Wochen in Ihre Praxis mit einer heftigen Ohrenentzündung im rechten Ohr. Mein Hausarzt verschrieb mir ohne mir wirklich Beachtung zu schenken einfach ein Antibiotikum und lies mich damit mehr oder weniger im Regen stehen. Ich kam also mit extremen Schmerzen zu Ihnen und sie gaben mir ein homöopathisches Mittel. Die Ohrenschmerzen waren innerhalb von zwei Tagen komplett weg. Der leichte Restdruck war nach einem weiteren Tag verschwunden. Das Mittel hat meine Ohrenentzündung innerhalb von zwei Tagen geheilt und ich habe das Antibiotikum nicht eingenommen.

    Noch einmal vielen vielen Dank

  • #16

    Fam. Albert (Sonntag, 07 April 2019 21:28)

    Hallo Herr Olbertz,

    Wir möchten Ihnen auf diesem Weg recht herzlich danken für die schnelle Hilfe für unseren Sohn!
    Unser Sohn (2,5 Jahre) hatte lange Zeit mit Schlafproblemen zu kämpfen. Es äußerte sich nachts mit extremen Schreiattacken, in der unsere Sohn auch nicht ansprechbar war, sowie mit Stunden langem "wach" sein ohne wieder in den schlaf zu finden. Dadurch war der Kindergartenalltag fast unmöglich weil er einfach zu erschöpft war. In diesem Zusammenhang plagten ihn Ängste durch immer wiederkehrender Mittelohrentzündung.
    Durch eine liebe Bekannte fanden wir den Weg zu Herrn Olbertz.
    Bereits nach der ersten Anwendung war unsere Sohn wie ausgewechselt. Es gab bis heute keine Schreiattacke mehr, kein Stundenlanges wach sein und keine einzige Mittelohrentzündung mehr. Im Kindergarten kann er wieder voller Energie an allen Aktivitäten teil nehmen. Ohne Ängste kann unser Sohn endlich wieder durchschlafen.
    Wir sind Ihnen unendlich dankbar für die schnelle Hilfe und das Sie immer ein offenes Ohr für uns haben.

    LG Familie Albert

  • #15

    H. Weber (Mittwoch, 26 September 2018 10:28)

    Hallo Herr Olbertz, ich möchte mich auf diesem Weg einmal bei Ihnen bedanken! Sie begleiten unsere Familie jetzt seit 12 Jahren durch alle Lebenslagen. Akute Entzündungen, Erkrankungen, Allergien, emotionale Dramen aller Arten und Altersgruppen:).... Mit Ihrer Hilfe haben wir all das viel schneller und leichter gemeistert!! Danke auch dafür, dass Sie immer für jeden von uns ein offenes Ohr haben! Ich kenne keinen kompetenteren Homöopathen!
    Liebe Grüße

  • #14

    Jelena W. (Mittwoch, 20 September 2017 10:15)

    Stephan ist nach knapp 20 Jahren der erste, der in meinem Fall ein Veränderung und schließlich auch Verbesserung hervorrufen konnte.
    Seit Geburt "leide" ich am Kasabach-Merritt-Syndrom, eine Form von Riesenhämangiom früher verbunden mit einer starken Verbrauchskoagulopathie (grob gesagt: starke Blutungsneigung). Die Krankheit ist nicht sehr bekannt und entsprechend wenig erforscht. Sämtliche schulmedizinischen Behandlungsversuche (Laser, Interferon, Cortison usw.) brachten keinerlei Erfolg. Nach einigen Jahren wurden die Behandlungen abgebrochen.
    Fast 20 Jahre später lernte ich Stephan kennen und wagte einen neuen Versuch. Recht schnell hatte er das Mittel gefunden, auf das mein Körper am Besten ansprach. Nach kurzer Zeit kam es zu heftigen Veränderungen (Entzündungen des Hämangioms mit hohem Fieber), die jeweils ein paar Tage anhielten und ungefähr vierteljährlich auftraten. Nach jeder dieser Entzündungen heilte das Hämangiom ein wenig weiter ab.
    Das, was die Schulmedizin nicht geschafft hat und Ärzte immer vor ein Rätsel gestellt hat, hat Stephan mit "Zuckerkügelchen" in den Griff bekommen. Ich bin Dir dafür sehr dankbar und kann uneingeschränkt sagen: Der Mann weiß, was er tut.
    Liebe Grüße
    Jelena

  • #13

    Frank (Dienstag, 07 März 2017 03:53)

    Schön gemachte Homöopathieseiten mit vielen Angeboten und Möglichkeiten. Sanfte nebenwirkungsfreie Heilmethoden sind nützlich und hilfreich zu nutzen. Weiter so und viel Erfolg!

    Viele Grüße aus Süddeutschland.

  • #12

    Martin G. (Sonntag, 26 Februar 2017 20:45)

    Lieber Stephan
    in der vergangenen Woche bin ich als "akuter Notfall" in deine Praxis gekommen. An dieser Stelle vielen Dank für deine Hilfe. Wieder konnte ich von deiner fachlichen Kompetenz profitieren.
    Liebe Grüße
    Martin

  • #11

    Yvonne Schilbach-Hoffmann (Montag, 09 Januar 2017 17:38)

    Lieber Stephan,
    in deinen Anfängen homöopathisches Wissen zu verbreiten, hatte ich das Glück dich kennenzulernen. Du hast mir die Grundlagen der Klassischen Homöopathie gelehrt (einschließlich Repertorisieren schwieriger Fälle "zu Fuß") und somit ein starkes Fundament in diesem wunderbaren Bereich mitgegeben.
    Natürlich habe ich mich auf diesem interessanten Gebiet weiterentwickelt und auch anderen Homöopathen über die Schulter geschaut, um von ihnen zu lernen.
    Aber immer wieder wird mir dabei deutlich auf welch sicherer Basis ich aufbauen kann, um das in meiner eigenen Praxisarbeit erfolgreich einzusetzen.
    Dafür möchte ich mich bei dir ganz herzlich bedanken.
    Danken möchte ich dir auch für die Wertschätzung und Begeisterung, die du der Methode Homöopathie entgegenbringst, in deiner Arbeit, deinen Seminaren und im Austausch mit Kollegen.

    Ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg und Freude mit dem was du tust!
    Yvonne

  • #10

    Andreas D. (Freitag, 16 Dezember 2016 08:45)

    Herr Olbertz ist mir schon seit vielen Jahren eine wichtige Hilfe auf meinem Weg. Immer wieder zaubert er das richtige Mittel heraus!
    Vielen Dank dafür!
    Eine schöne Weihnachtszeit wünscht
    Andreas

  • #9

    Torsten Breinacker (Freitag, 09 Dezember 2016 14:36)

    Guten Tag,

    ich empfehle die Seiten des Informationsnetzwerks Homöopathie:
    http://www.netzwerk-homoeopathie.eu
    ich konnte dort für mich viel neues dazu lernen,

    einen schönen Advent,

    Torsten

  • #8

    Martin G. (Dienstag, 25 Oktober 2016 22:23)

    Hallo Stefan,
    nunmehr seit über 10 Jahren stehst du mir mit deinem Wissen zur Verfügung. In den verschiedensten Situationen hast du mir fachlich und menschlich geholfen.
    Herzlichen Dank

  • #7

    Andrea M. (Montag, 26 September 2016 10:06)

    Lieber Herr Olbertz,
    vielen Dank für die schnelle und kompetente Hilfe. Wir sind alle wieder gesund!
    Grüße nach Solingen

  • #6

    Lars H. (Sonntag, 11 September 2016 20:33)

    Herr Olbertz, was Sie machen ist homöopathische Champions League! Ich habe selber schon fast gar nicht mehr an eine Heilung geglaubt und nun bin ich beschwerdefrei! Ich bin Ihnen zu großem Dank verpflichtet!

  • #5

    Jane (Dienstag, 06 September 2016 08:54)

    Sein extrem großes Wissen, seine eigene Lebenserfahrung sowie seine warmherzige, humorvolle und dabei immer liebevolle Art machen Stephan zu einem hervorragenden Lehrer. Er vermittelt den Unterrichtsstoff mit einer Leichtigkeit und Kreativität, die seinesgleichen sucht.
    Vielen Dank dafür!

  • #4

    Marion (Montag, 05 September 2016 23:52)

    Ich kann die Ausbildung in Klassischer Homöopathie bei Stephan Olbertz sehr empfehlen.
    Absolut kompetent und engagiert vermittelt er sehr praxisnah sein enormes Wissen – er bildet sich regelmäßig weiter und gibt auch die neuen Inhalte immer wieder an seine Schüler weiter.
    Ich habe viele Arzneimittel und Fallbeispiele kennengelernt, mir wurde die Sankaran-Methode nahegebracht und auch die Methode von Jan Scholten kann ich bei Bedarf anwenden. Mir sind alle Miasmen geläufig und die intensive Auseinandersetzung mit den einzelnen Mitteln, die Vielfalt der Praxisfälle sowie die Hospitation in der Praxis sind ein sehr wertvolles und gutes Rüstzeug zur Lösung von auch schwierigen Fällen ; - )
    Der Unterricht in der Gruppe macht seeeeehr viel Spaß, Stephan gestaltet den Unterricht immer wieder interessant und anregend und wir haben immer wieder viel gemeinsam gelacht.
    Ich bin seit vielen Jahren bei Stephan im Kurs, nach der Ausbildung wollten viele von uns irgendwie noch weitermanchen und seitdem sind wir sehr glücklich in einem monatlichen Supervisions-Kurs.
    Das Lernen mit und bei Stephan macht mir soviel Freude und ich wünschte, ich hätte schon während meiner Schulzeit meinen Lehrern so hingebungsvoll an den Lippen hängen können.
    Danke, lieber Stephan, für diese wunderbare Bereicherung in meinem Leben und die Begleitung auf meinem Weg.

    Herzliche Grüße
    Marion

  • #3

    Ulla ten Hoevel (Freitag, 02 September 2016 16:47)

    Vielen Dank fuer die jahrelange Begleitung durch schwere Krisen und Erkrankungen.
    Du bist mir immer eine grosse Stuetze und Hilfe gewesen! Ich bin so froh, dass sich unsere Wege gekreutzt haben und Ich mit deiner Unterstuetzung in vielen Bereichen des Lebens mich weiterentwickeln konnte!E

  • #2

    Jörg Westmeier (Freitag, 02 September 2016 13:19)

    Hallo Herr Olbertz.
    Nun möchte ich mich nochmal auf diesem Wege bedanken, aufs herzlichste. Wir haben sowohl mit unserer Tochter sowie mit unserem Sohn einen stetigen Aufwärtstrend seit Wochen erlebt. unser Sohn ist in der Lage, morgens den Wecker zu hören und ist mittlerweile voller Tatendrang, entgegen seiner schon Murmeltier ähnlichen Schlafverhaltens in den letzten Jahren. unsere Tochter keine Spur mehr von Depressionen (nur noch an ganz seltenen Tagen, aber da kann man Sie auch aufbauen, was früher nicht ging) oder Menschenabweisenden Verhaltens. Mittlerweile geht sich auf Feiern, beabsichtigt mit Ihrem Freund auszuziehen und ist voll Lebensfreude.
    Vielen Dank für Ihre Hilfe ! Sie ist nicht mit Geld zu bezahlen und Sie nicht mit Gold aufzuwiegen. Schade, das unser Krankenkassensystem nicht Dual (Heilpraktiker sowie Schulmedizin) unterstützt und abwickelt. Wir hätten uns dann eine Jahrelange Tortour erspart.

    Ales gute noch !
    LG Jörg und Manuela Westmeier

  • #1

    Stephan Olbertz (Donnerstag, 01 September 2016 08:35)

    Super, dass nun ab dem 01. September auch das Gästebuch auf meiner
    Homepage installiert ist. Vielen Dank an Charly Schulte für die tolle Unterstützung.
    Ich freue mich über Anregungen, Fragen und Berichte....