Meine heutige Sichtweise und Anwendung der Homöopathie.

Die Anwendung der Homöopathie ist vielfältig. Sie reicht von der Behandlung akuter

Fälle, wie Verletzungen oder fieberhafte Infekte, der Behandlung von Kindern bis hin zu

chronischen Fällen und schweren Pathologien.

 

Jeder Patient reagiert individuell und benötigt eine eben solche Betreuung.

 

In einer Zeit die ungemein schnelllebig ist und geprägt von Druck und Ängsten und

unerfüllten Sehnsüchten sind neue therapeutische Konzepte gefragt.

 

Andreas Krüger prägte den Begriff der prozessorientierten Homöopathie. Hier

unterstützt das hom. Mittel den Patienten in schwierigen Lebenssituationen und

Entwicklungsprozessen.

 

Ich halte es nicht mehr für ausreichend Homöopathie als Methode zur reinen

symptombezogenen Behandlung anzuwenden.

Es bedarf oft mehr um einen Patienten aus einer chronischen Erkrankung dauerhaft heraus

zu führen.

 

Aaron Antonovsky prägte den Begriff der Salutogenese. Aus der Frage heraus; wie

entsteht Gesundheit erkannte er drei wichtige Aspekte

 

  • Die Fähigkeit, die Zusammenhänge des Lebens zu verstehen (Verstehbarkeit)
  • Die Überzeugung, dass man das eigene Leben gestalten kann (Handhabbarkeit)
  • Der Glaube, dass das Leben einen Sinn hat

 

daraus folgt die Erkenntnis, dass

 

  1. Prozesse und Situationen im Leben vorhersehbar und erklärbar sind
  2. einem Ressourcen zur Verfügung stehen diesen Anforderungen zu begegnen und
  3. es sich lohnt sich diesen Herausforderungen zu stellen

 

Das Modell der 3 Phasen

 Die Reduktion des Leidens

Die Erkenntnis – wo komme ich her, was hat mich geprägt?

Die Transformation – wer möchte ich sein und wie gelange ich dort hin?